Wohn-und Geschäftshaus an der S-Bahnstation Hamburg-Tonndorf. Das Besondere an diesem Bauvorhaben ist der Umstand, dass der westliche Gebäudebereich das östliche Portal des Fußgängertunnels des S-Bahnanschlusses überragt. Da eine Flachgründung der Stahlbetonstützen wegen des Tunnelbauwerks ausschied, musste der auskragende Gebäudeteil auf bis zu 20 m langen GEWI-Pfählen gegründet werden. Maßgabe hierbei war, dass das Bauwerk der Deutschen Bahn in keiner Weise beeinträchtigt werden durfte.
 
Die tragende Konstruktion des Hochregallagers besteht aus Stahlbetonfertigteilstützen in Köcherfundamenten sowie Stahlfachwerkbindern. Das an den Bestand heranreichende neue Bürogebäude besteht aus Stahlbetonhalbfertigteilwänden und -decken. Die größte Schwierigkeit bei diesem Projekt bestand in der sehr kurzen Bauzeit von August bis November 2003.

 



Wohnanlage in Buchholz mit 21 WE (schlüsselfertig)
Unternehmen freiberuflich für Fa. Hedde
Ausführungszeit 2005 - 2006
Auftragsvolumen ca. EUR 3,0 Mio.
Funktion verantwortliche Projektleitung
   
Wohn- und Geschäftshaus in Hamburg
(schlüsselfertig) einschließlich Tiefgarage
Unternehmen freiberuflich für Fa. Hedde
Ausführungszeit 2005 - 2006
Auftragsvolumen ca. EUR 2,5 Mio.
Funktion verantwortliche Projektleitung
   
Wohn- und Geschäftshaus in Itzehoe
(schlüsselfertig) einschließlich Tiefgarage
Unternehmen freiberuflich für Fa. Molzen
Ausführungszeit 2003
Auftragsvolumen ca. EUR 0,8 Mio.
Funktion verantwortliche Projektleitung
   
Büro- und Hochregallager in Flensburg (erweiterter Rohbau)
Unternehmen freiberuflich für Fa. Molzen
Ausführungszeit 2003
Auftragsvolumen ca. EUR 0,8 Mio.
Funktion verantwortliche Projektleitung